RHL21

Termin: Samstag, 23.09.2017
Dieser Lauf kann einzel gebucht werden.
Er ist auch Bestandteil des Wettbewerbs "RUN50".

Das Höhenprofil des "RHL21".

RHL21 / STA21 - Höhenprofil

An dieser Stelle wollen wir einen kleinen Eindruck der Laufstrecke vermitteln. Insgesamt ist die Strecke einfach bis mittelschwer, fast ohne steile Anstiege. Der höchste Punkt befindet sich am Asberg (386 m) . Der niedrigste Punkt an der Barbarahütte (269 m) . Die Höhendifferenz beträgt insgesamt ca. 350 Meter.

Der Start

Gestartet wird an der Grundschule "Am blauen See" beim Sportzentrum Vettelschoß, Willscheider Weg 24, 53560 Vettelschoss. Hier gibt es auch die Startunterlagen.
Das Ziel befindet sich ebenfalls hier. (Parkplätze stehen "Am Forum blauer See" sowie im Ortszentrum und an der kath. Kirche in ausreichender Zahl zur Verfügung). Nach dem Start geht es durch die "Sonntagstraße", "Am Walde" Richtung Willscheider Berg, den wir rechts umlaufen. Vorbei am Bogenschießplatz, dem Vereinshaus Willscheider Berg geht es über die "Halde" Richtung "Bergstraße". Jetzt führt der Weg nach links. Ohne größere Steigung geht es über einen breiten Schotterweg nach Kalenborn. Wie durchlaufen die "Bahnhofstraße" (bei km 5) und überqueren an deren Ende die Landesstraße 256. Nun beginnt der Anstieg zum höchsten Punkt der Strecke. Dieser Punkt liegt bei 386 m etwas unterhalb des 440 m hohen Asbergs. Auf diesem langgezogenen Anstieg gibt es bei km 5,6 auch die erste Verpflegungsstelle.
Asberg

Frisch gestärkt passiert man nun den Asberg und es geht hinunter zur Kreuzeiche. Von dort führt die Strecke weiter über den Stellweg . Bei km 8,5 biegen wir links ab. Es geht nun Richtung Leyberg . Wir umlaufen den Leyberg und kommen zu tiefsten Punkt der Strecke, zur „Barbarahütte“ (269 m).
Barbarahütte

Auch wenn hier nach einem Brand vor ca. 5 Jahren keine Hütte mehr steht, so ist der Name für die Ortsbezeichnung geblieben. Unterwegs erwartet uns bei km 10,8 auch die zweite Verpflegungsstelle. Hinter der „Barbarahütte“ geht es links auf einen kurzen, aber steilen Anstieg. Der ist ca. 500 m lang und bringt uns Richtung „Auge Gottes“.
Auge Gottes

Am „Auge Gottes" laufen wir links in eine kurze, flache Passage. Nach 200 m geht es rechts auf einen 2,5 km langen Streckenabschnitt der zwar nie steil, aber stetig bergauf führt. Entschädigt wird man mit der dritten Verpflegungsstelle bei km 15,95. Nun steht kein Anstieg mehr im Weg.
Richtung Ziel

Es geht fast flach auf den letzten Kilometern Richtung Ziel. Dabei passieren wir wieder die L256, durchlaufen wieder die "Bahnhofstraße" und nehmen nun den Radweg von Kalenborn nach Vettelschoß . Am Ortseingang in Vettelschoß biegen wir links ab und laufen vorbei am Vereinshaus „Willscheider Berg" zu einem wunderschönen Aussichtspunkt mit Blick auf Vettelschoß und das Ziel. Nun geht’s noch einmal einen Kilometer bergab. Rechts in die Straße „Am Walde", dann links in die „Sonntagsstraße", nochmals links auf den „Willscheider Weg". Jetzt liegt das Ziel ca. 100 m vor uns.

Viel Erfolg!

Infos RHL21 [153 KB]

(c) by Rheinhöhenlauf